Smart Home im Neubau

Smart Home im Neubau: Diese Systeme begeistern Häuslebauer

Smart Home im Neubau

Von einem eigenen Haus träumen viele Menschen, umso besser, dass der Neubau so gestaltet werden kann, wie Hausherren es sich wünschen. In Zeiten der Nachhaltigkeit und neuen Technologien, ist ein Neubau ideal, um Smart Home Techniken zu integrieren. Welche Lösungen im neuen Heim für Komfort und Sicherheit sorgen, lesen Sie hier.

Wer ein Haus baut sieht sich mit zahlreichen Entscheidungen konfrontiert. Dazu zählen auch die Themen Verkabelung und intelligente Vernetzung im Haus. Fakt ist: Mit smarten Reglern für die Heizung oder einer automatischen Kippregel für Fenster sparen Hausbesitzer bares Geld. Wer smart bauen möchte, stellt an die Elektrik und Verkabelung im Haus ganz andere Ansprüche als bei einem klassischen Bau. Mehr Platz für Verteilerkästen, miteinander verbundene Lichtschalter und Bewegungssensoren am Haus gehören zu den Ansprüchen von morgen. Mit den passenden Technologien wird der Neubau fit für die Zukunft.

Häuser denken heute mit

In einem Haus wohnt man heute nicht einfach nur, denn es kann in die Lage versetzt werden mitzudenken und den Bewohnern Arbeit abzunehmen. Dank moderner Technik kann das Zuhause per Smartphone gesteuert werden. Nachbarn werden nicht mehr benötigt, um die Rolladen hoch zu ziehen oder die Blumen zu gießen. Hausbesitzer können ihren vier Wänden sagen, wann die Fenster zu kippen sind oder die Heizung runterfahren kann. Doch nicht jedes Smart-Home-System ist für Nutzer sinnvoll. Hier entscheiden die persönlichen Vorlieben und auf welche Bereiche sich die Hausbauer konzentrieren möchten.

Drei Hauptthemen für den Hausbau

Smart Home teilt sich in drei Hauptbereiche auf: Energie, Sicherheit und Komfort. In diesen Segmenten können die Hausbauer Technologien wählen. Möchte man Energie sparen, machen Heizthermostate mehr Sinn als ein Türspion mit Alarmanlage. Auf Komfort setzen heute viele Menschen, denn sie wollen es so bequem wie möglich haben, wenn sie von der Arbeit kommen. Wer ein neues Haus baut, sollte sich daher von Experten beraten lassen. Unsere Fachleute informieren Sie über die Möglichkeiten und Produkte auf dem Markt.

Szenario: Energiesparendes Haus mit Smarthome

Strom sparen, umweltfreundlich heizen oder wenig Wasser verbrauchen: Diese Punkte treiben Eigentümer an. Ein intelligentes Heim kann helfen, diese Ziele zu erreichen. Wer Ressourcen spart, muss aber keineswegs auf Komfort verzichten. Das smarte Zuhause denkt mit, macht es seinen Nutzern jedoch so einfach wie möglich. Sensoren erkennen beispielsweise, ob ein Fenster offen ist und veranlassen die Schließung oder fahren die Heizung runter, um den Verbrauch zu regulieren. Hausbewohnern wird der Rücken freigehalten, denn sie können sich auf die Technik verlassen. Eine „Alles-Aus“-Funktion sorgt wiederum dafür, dass alle Geräte abgeschaltet werden, sobald der letzte Bewohner das Haus verlässt. Photovoltaikanlagen auf dem Dach sind natürlich auch eine Möglichkeit, um energieeffizient zu heizen und Strom zu nutzen.
Eine weitere Option ist eine sinnvolle Beschattung des neuen Hauses. Rollos stellen sich automatisch ein, wenn die Sonne um den Bau wandert. Räume werden im Sommer je nach Bedarf kühl gehalten. Rolladen sorgen zudem für Sicherheit.

Sicheres Eigenheim dank Gebäudeautomation

Anbieter denken an Ihre Sicherheit und bieten daher Tür- und Fenster-Systeme an. Ein Beispiel: Nutzer erkennen über ihr vernetztes Smartphone, ob alle Fenster und Türen geschlossen sind. So lässt sich auch erkennen, ob Fremde sich Zugang zum Haus verschaffen wollen. Eine Visualisierung gibt stets Aufschluss. Präsenzmelder verschaffen ebenfalls Sicherheit. Das smarte daran: Erkennt das Haus, dass ein Einbruch stattfindet, reagiert es mit seinen Mitteln. Rollos fahren auf einmal hoch oder in allen Räumen geht das Licht an. Ihr neues Heim schützt sich quasi selbst.

Hausfrauen freuen sich mit Sicherheit über einen intelligenten Wassermelder an Spülmaschine oder an der Heizung. Steigt der Verbrauch aufgrund eines Lecks, meldet das Smart Home-System die Auffälligkeit. Besitzer können daraufhin direkt tätig werden.

Komfortabel im neuen Heim wohnen

Luxuriöse Features wie das Brühen des Kaffees, wenn der Wecker klingelt, sind natürlich auch nicht außer acht zu lassen. Wer sich für den Hausbau entscheidet, sollte auf jeden Fall die smarten Möglichkeiten mit bedenken und sich Rat bei unseren Experten holen. Gemeinsam erschaffen wir mit Elektroinstallation Ihr vernetztes Traumhaus.

Beitragsbild: Pixabay, freie kommerzielle Nutzung | Autor Capri23auto